Das Felke Institut

über 25 Jahre Felke Institut (seit 1984)

geiger_001.gif

Guten Tag und herzlich willkommen,

mein Name ist Joachim Geiger, einige von Ihnen haben mich bei unseren Lehrgängen schon persönlich kennengelernt oder kennen mich von Telefongesprächen.

 

1989 übernahm ich den Aufbau des Felke Instituts als kaufmännischer Leiter. Um das wunderbare Wirken für die Iridologie aller bisher Beteiligten - sozusagen in der nächsten Generation - fortzuführen, bin ich seit 2003 auch Inhaber des Felke Instituts. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Geschichte des Felke Instituts, der Iridologie und und der beteiligten Menschen geben.

 

Für Anregungen, die der Verbesserung unseres Standards dienen, sind wir natürlich immer  dankbar. Wir wünschen Ihnen nun viel Freude mit der Iridologie.

Ihr Joachim Geiger

Wurzeln

felke_001.gif

Das Felke Institut ist nach dem naturheilkundigen Pastor Immanuel Felke (1856 - 1926)  benannt, der auch als »Lehmpastor« bekannt ist und in Deutschland, neben anderen namhaften Persönlichkeiten, die Grundlagen für die heutige Iridologie erarbeitete.

Eingliederung

deck_002.gif
1989 wurde das Institut für Grundlagenfor- schung von Josef Deck, 1914 - 1990, kurz vor dessen Tod und zur Weiterführung seiner Arbeit, in das Felke Institut integriert. Das Felke Institut führt das Lebenswerk von Josef Deck fort, ebenso den von Josef Deck 1954 gegründeten Internationalen Lehrkongress für Iridologie, Schloss Ettlingen.

Gründer

hauser_001.gif

Das Felke Institut wurde 1984 von Willy Hauser (1937 - heute), einem der bedeutensten Iridologen der Gegenwart und Schüler von Josef Deck, gegründet.

Zielsetzung

Ziel des Felke Instituts ist es, die Iridologie

 

praxisgerecht,

anwendbar und vor allem

seriös zu vermitteln,

Lehrmeinungen anzunähern,

auf eine Vereinheitlichung hinzuwirken,

neue Erkenntnisse zu gewinnen

und die Iridologie zu fördern.